Schiebeladen

Eyecatcher für die Fassade
Große Fenster­flächen brau­chen einen guten Sicht-, Son­nen- und Wärme­schutz. Vom Mauers­ber­ger-Part­ner Ehret gibt es Sch­iebe­lä­den aus Alu­mi­ni­um, die die­se Auf­gabe per­fekt über­neh­men. Gleich­zei­tig die­nen sie zur Ge­stal­tung der Fas­sa­de. Ob vor dem Fens­ter oder zur Sei­te ge­scho­ben - die Lä­den ma­chen im­mer ei­nen gu­ten Ein­druck. In Form und Far­be ab­ge­stimmt auf Fens­ter, Tü­ren oder Dach ver­lei­hen sie je­dem Ei­gen-heim eine ganz in­di­vi­du­el­le No­te.

Kaum ein Neubau, der sich nicht mit schicken, wandhohen Fensterflächen schmückt. Sie sind ein Muß in der zeitgemäßen Architektur. Und die Bau­herren schätzen die helle, freundliche Wohnatmosphäre, die das Tages­licht in die Räume zaubert. Damit der Aufenthalt dort auch im Sommer angenehm bleibt und das Interieur nicht zuviel Sonne abbekommt, müs­sen die Glasfronten über eine effektive Beschattung verfügen. Zudem sollte die Möglichkeit bestehen, sich vor neugierigen Blicken oder ungebetenen Gästen zu schützen. Eine interessante Lösung sind hier Schiebeläden aus hochwertigem Aluminium, wie sie von Mauersberger an­geboten werden. Sie bieten Sicht-, Sonnen- und Wärmeschutz, erhöhen die Einbruchsicherheit und dienen zusätzlich als reizvolle Gestaltungselemente.

Auffallend ist ihre attraktive Optik: Aus der Familie der Klappläden entstanden, passen Schiebeläden besonders gut zu modernen Eigenheimentwürfen mit klaren, reduzierten Linien. Insbeson­ders bei großen Fensterflächen bestimmen sie einen Großteil der Fassade und prägen so die Ansicht. Neben dem Design des Fensterladens setzt vor allem die Farbstellung individuelle Akzente. Mög­lich sind sowohl dezente Ton-in-Ton Lösungen als auch kräftige Kon­traste, perfekt abgestimmt auf Fensterrahmen, Fassadenanstrich oder Außentüren.

Und so funktionieren Schiebeläden: Zum Öffnen und Schließen werden sie einfach entlang der Hauswand geschoben. Bei mehrteiligen Konstruk­tionen werden die Elemente hintereinander parallel zur Wand angeordnet. Das spart Platz und wirkt stets "aufgeräumt". Die Schiebeläden werden oben und bei Bedarf auch unten in Laufschienen aus Aluminium geführt. Im Zusammenspiel mit Kunststoff-Laufrollen geht das ohne Mühe und störende Geräusche. Optional können die Läden mit einem Elektroantrieb ausgestattet werden, was ihre Bedienung noch komfortabler macht.

Die Aluminium-Schiebeläden von Ehret gibt es in sechs formschönen Design-Varianten, beispielsweise mit Lamellen, Raster­lochung oder Voll­fläche. Dank einer speziellen, hoch­wer­ti­gen Pulver­beschich­tung ist ihre Ober­fläche was­ser­ab­wei­send, wet­ter­fest, lichtecht und farbbeständig. So bleiben die Fensterläden zum Schieben auf Dauer schön, ohne lästiges Nachstreichen. Zur Auswahl stehen über 3000 attraktive Farben sowie 15 unterschiedlich nuancierte Holzdekore. Damit nicht genug: Rahmen und Füllung müssen nicht die gleiche Farbe haben, Kombinationen sind jederzeit möglich. Planer und Bauherren dürfen ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Bild: Produktbild Schiebeladen

Foto: Ehret

Zwei, die zueinander passen: Schiebeläden harmonieren wunderschön mit moderner Neubau-Architektur. In vielen attraktiven Farben und Dessins erhältlich, verleihen sie der Fassade einen individuellen Charak­ter.