Türen und Sicherheit

Allgemeine Infos
Die Wohnungseingangstür

Die Wohnungs­ein­gangs­tür ist nach wie vor bei Ein­bre­chern ein be­lieb­ter Zu­gang zum Haus oder zur Woh­nung. Verlassen Sie sich nicht darauf, dass Ihre Eingangstür stabil genug ist. Häufig bieten die ein­ge­bau­ten Schlös­ser, Schließ­zy­lin­der und Beschläge keine ausreichende Sicherheit. Von außen ver­schraub­te Be­schlä­ge las­sen sich einfach entfernen, Zylinder werden ausgebohrt, abgedreht, abgebrochen oder aus dem Schloss gezogen. Der Einfallsreichtum der Ganoven ist äußerst vielseitig.

Produktseite: www.tür-verkauf.de
Hinweis: Details zu Türen­siche­rung und Türen­sicher­heit fin­den Sie auf un­se­ren Produkt­seiten für Tü­ren!
Produktseite: www.sicherheit.care
Details zur Sicher­heit und Vor­beu­gungs­maß­nah­men finden Sie auf un­se­ren Fach­seiten für Sicher­heit!

 

Wenn es um die Si­cher­heit Ihrer Ein­gangs­tür geht, sollten Sie wirk­lich keine Kom­pro­mis­se eingehen. Die Si­cher­heits­pro­gram­me füh­ren­der Mar­ken­her­stel­ler bie­ten Ihnen eine Rei­he von Al­ter­na­ti­ven wirk­sa­mer Nach­rüs­tun­gen. Kern­stück jeder Tür­ab­siche­rung ist der Tür­zy­lin­der, der in ein DIN-geprüftes Ein­steck­schloss ein­ge­baut und zu­sätz­lich in je­dem Fall von ei­nem Sicher­heits­be­schlag mit Zieh­schutz um­schlos­sen wer­den soll­te. Um Ihre Tür zusätzlich gegen ge­walt­sa­mes Auf­bre­chen zu schüt­zen, empfehlen Experten in jedem Fall den Einbau einer Zu­satz­si­che­rung, z.B. ein Tür-Zusatz­schloss oder bei erhöhten Sicher­heits­an­for­de­rungen ein Pan­zer-Riegel­schloss, das die Tür auf der ganzen Breite sichert.

Abus: Sicherheitsbeschlag
Keller- und Nebeneingangstüren

Auch Keller- und Nebeneingangstüren sollten Sie nicht außer Acht lassen. Gerade hier können Ganoven oft ungestört arbeiten. Deshalb sollten Sie solche Türen mit der gleichen Sorgfalt absichern wie Ihre Haupt­ein­gangs­tür. Das gilt für den Türzylinder, für das Einsteckschloss und für den Schutzbeschlag. Als Zu­satz­si­che­rung em­pfeh­len sich hier ganz be­son­ders Pan­zer-Riegel­schlös­ser, die spe­ziell für die­sen Ein­satz­zweck kon­zi­piert wor­den sind.

Absicherungsbeispiele

Haus-/Wohnungstür
Basisausstattung jeder Eingangstür sind geprüfte Sicherheitsschließbleche mit Mauerankern, stabile Einsteckschlösser, Schutzbeschläge mit Ziehschutz, sowie Türzylinder mit Sicherungskarte.

Der mechanische Grundschutz wird durch die fachgerechte Montage von Panzerriegelschlössern, oder alternativ Türzusatzschlössern und Scharnierseiten-Sicherungen erreicht.

Voraussetzung ist eine ausreichende Stabilität der Türkonstruktion.

Achtung: Bei Feuerschutztüren besondere Bedingungen beachten!

Keller- und Nebeneingangstüren

Auch Keller- und Nebeneingangstüren sollten Sie nicht außer Acht lassen. Gerade hier können Ganoven oft ungestört arbeiten. Deshalb sollten Sie solche Türen mit der gleichen Sorgfalt absichern wie Ihre Haupteingangstür. Das gilt für den Türzylinder, für das Einsteckschloss und für den Schutzbeschlag. Als Zusatzsicherung empfehlen sich hier ganz besonders Panzerriegel-Schlösser, die speziell für diesen Einsatzzweck konzipiert worden sind.

Türsicherungen

Abus: Türsicherheit